Download Antifaschismus — ein deutscher Mythos by A. Grunenberg PDF

By A. Grunenberg

Show description

Read Online or Download Antifaschismus — ein deutscher Mythos PDF

Similar folklore & mythology books

When Dreams Came True: Classical Fairy Tales and Their Tradition, Second Edition

For hundreds of years fairy stories were a strong mode of passing cultural values onto our youngsters, and for lots of those tales pride and hang-out us from cradle to grave. yet how have those tales develop into so robust and why? In while goals got here precise, Jack Zipes explains the social lifetime of the fairy story, from the 16th century on into the twenty-first.

Danish folktales, legends, & other stories

Danish Folktales, Legends, and different tales is a set of translated and annotated Nordic folklore that provides complete repertoires of 5 storytellers in addition to huge archival fabric. the broadcast publication provides one of the most compelling tales of those 5 vital storytellers besides old and biographical introductions.

The Great Yokai Encyclopaedia

Everybody has heard of vampires and werewolves, yet what percentage have heard of the rokuro-kubi, the tsuchinoki or the sagari? Japan has a wealth of ghosts and monsters, jointly known as yokai, that are completely unknown within the West. the weird and lovely folklore of Japan comprises substantial corpse-eating rabbits, flaming pigs that scouse borrow human genitals, perverse water goblins, blood sucking bushes, a dragon that impregnates girls, cats who animate lifeless our bodies, a zombie whale and an immense flesh consuming sea cucumber that grows from a couple of discarded knickers!

South Carolina Ghosts: From the Coast to the Mountains

Eighteen tales established upon real occasions together with the well-known grey guy of Pawley's Island, Alice of Murrells Inlet, and the hitchhiker of Hwy 107.

Additional info for Antifaschismus — ein deutscher Mythos

Example text

Wertlosen Hier werden Individuen diese zum Einzelnen Kern der zu Verbundenen, Nation... »28 Sicht man einmal davon ab, daß Hofmannsthal hier über die Nationwerdung und nicht über Demokratie und Anti-Faschis­ mus sprach, so sind in seiner Rede alle dualistischen Denkfiguren enthalten, die das Denken seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die Weimarer Republik prägten: Einheit versus Zweiheit, das Ganze versus die Teile, Tiefe versus Höhe, Leben versus Geist, Kultur versus Politik. In einem pathetischen Schwung, der die Wortbilder trägt, skizzierte Hofmannsthal jene grandiose Pro­ jektion, die er als Syntheseleistung bezeichnete und die in den dreißiger Jahren so verheerende politische Auswirkungen haben sollte: die nachgeholte, grandiose Einswerdung der Deutschen als Nation.

Jahrhunderts sah man die Welt, insbesondere die der Deutschen, in einem Kampf der Gegensätze befindlich, in dem der Schwächere untergeben und der Stärkere siegen würde. Ob Houston Stewart Chambcrlain oder Eugen Dühring oder Os­ wald Spengler: Die Deutschen befanden sich in den Theorien dieser Männerim ewigen Kampf gegen das Undeutsche, das Anti­ deutsche: Juden, Engländer, Franzosen, Russen, Niederländer, Schweizer, Rundköpfe, Krummnasen, Theolologen, Aufklärer... 61 Die Linie zieht sich durch das erste Drittel des 20.

In der Literatur von Linksintellektuellen - seien es nun Kommunisten oder Sozialdemokraten oder aber Menschen, die mit dem Kom­ munismus gebrochen haben - setzte sich ein Bild von der Weima­ rer Republik zusammen, das die Realität nur teilweise traf und gleichwohl das Bewußtsein der Akteure prägte. Ja man gewinnt von heute aus gesehen den Eindruck, als hätten viele damals mit dem Bild einer ganz anderen Gesellschaft im Kopf gelebt, wäh­ rend sie gleichzeitig die Erfahrungen des Alltagslebens durch­ machten (politischer Terror, Korruption, Arbeitslosigkeit, Klas­ senjustiz).

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 19 votes